Nichts geht über eine Prise Humor

Ende September ist in München…? Natürlich Wiesn –Zeit! Ich bin ein großer Oktoberfest-Fan. Allerdings nicht unbedingt von den Bierzelten und dem Getümmel. Ich liebe die Fahrgeschäfte, von Achterbahnen bis Autoscooter. Und die Stimmung, wenn es nicht ganz so voll ist. Sonntagnachmittag oder auch an einem Montag Mittag. Jetzt bin ich unterwegs und freue mich schon auf Brezn, Hendl, Bier und einen entspannten Bummel übers Festgelände.

Mein Auto hat letztendlich doch einen Parkplatz gefunden und es geht zur U-Bahn. Ich öffne die Nahverkehrs-App und merke mal wieder, dass „Kleinigkeiten“ einen echten Unterschied machen und eine gehörige Portion Humor das Leben viel lebenswerter macht.

Ich checke die Obfahrdn von meiner Hoidestäin und weiß dass es in 4 Minuten heißt „Auf geht’s, pack ma’s“!

Genau der richtige Impuls, den ich für diese Arbeitswoche brauche. Die ist nämlich proppevoll, ein Termin jagt den anderen und das nach einem intensiven Kongress-Wochenende. Ich werde darauf achten in dem Berg der To-Dos meinen Humor nicht zu verlieren. Das zaubert mir jetzt schon ein Lächeln auf die Lippen.

Dafür ist man nie zu alt

Meine letzte Woche war spannend schön und anstrengend. Fünf Tage Training: tolle Teilnehmer, eine wunderbare Location, meine Lieblings-Cotrainerin – und eine Hitzewelle. „Dafür ist man nie zu alt“ weiterlesen

Ein bißchen Schönheit muss sein

Die Pfingstferien sind vorbei. Kaum zurück bleibt mein Blick an den grandiosen Pfingstrosen im Garten hängen: was für ein Glück, dass sie noch blühen. Als wir in den Urlaub starteten waren die Knospen gerade vorm Aufblühen.

Ich liebe Pfingstrosen. Vor allem weiße, die duften. Erst hatte ich eine Vase mit einem Stück Naturschönheit auf dem Esstisch stehen. Auf dem Weg Montag Morgen in mein Büro der Gedanke: wo verbringst Du eigentlich mehr Zeit? Natürlich, am Schreibtisch. Und so wurde das gute Stück die Treppe runter getragen und fand ihren Platz auf dem gerade frisch aufgeräumten Schreibtisch. Alleine für diesen Anblick hatte sich die Stunde Aufräum-Arbeit gelohnt.

Ich muß zugeben, ich genieße es von ein bißchen Schönheit umgeben zu sein. „Ein bißchen Schönheit muss sein“ weiterlesen

Wahre Worte: Handle, als würde es einen Unterschied machen …

Handle, als würde es einen Unterschied machen.
Macht es nämlich.
William James

Heute Morgen gelesen und gewußt: dieses Zitat muß ich mit Euch teilen.

Kennst Du das? Du denkst „Ist doch eh egal ob ich … (einen Mehrwegbecher für meinen Kaffee benutze, der Kollegin ein Lächeln schenke, mich für XYZ engagiere) – bei den Millionen / Milliarden Menschen fällt das gar nicht auf“. „Wahre Worte: Handle, als würde es einen Unterschied machen …“ weiterlesen

Was für ein Start in den Tag!

Was für ein Start in den Tag: Es ist 9:18 Uhr und ich habe schon vier To Do’s erledigt! Noch dazu ein eher unangenehmes. Kaum zu glauben wieviel Energie mir das gibt. „Was für ein Start in den Tag!“ weiterlesen

Einfach mal umgedreht

Morgens am Bahnhof. Mal wieder ein bisschen spät dran gewesen und erleichtert die kleine Verspätung registriert. Dann kann ich noch entspannt das Ticket kaufen.

Die Treppen zum Bahnsteig rauf und als sich die Türe öffnet schlägt mir die Winterluft entgegen. Richtig kalt heute – habe ich mit meinem Tunnelblick der Hektik vorher nicht bemerkt.

Der Bahnsteig liegt im Schatten und lädt wie viele seiner Art nicht gerade zum Verweilen ein. Ich gehe weiter bis zur Mitte und sehe es aus dem Augenwinkel nach und nach von rechts heller werden: die Sonne. Wenn das keine Einladung ist. „Einfach mal umgedreht“ weiterlesen

Das Glücksmomente-Projekt: Wieso? Weshalb? Warum?

Abgasskandal, Terroranschlägen und Donald Trump zum Trotz – verglichen mit sehr vielen anderen Menschen auf dieser Welt geht es mir ausgezeichnet. Ich habe fließendes Wasser (sauberes noch dazu), ein Dach über dem Kopf und gehe nie hungrig ins Bett. Vom Leben in einem Kriegsgebiet will ich gar nicht reden.

Schätze ich das im täglichen Leben? Nicht wirklich. Dass ich in einer privilegierten Region lebe, die noch dazu bei der Vergabe der landschaftlichen Schönheit laut „Hier!“ geschriehen hat, ist schon zu Normalität geworden.

Umso mehr lohnt es sich, den Fokus auf das Positive zu richten. Davon gibt es nämlich mehr als genug! „Das Glücksmomente-Projekt: Wieso? Weshalb? Warum?“ weiterlesen

Geheimnisse erfolgreicher Veränderung: Dranbleiben leicht gemacht

Ich glaube, ich habe schon erwähnt, dass ich meine Ernährung verändern möchte. Besser gesagt, ich möchte abnehmen. Nicht erst seit gestern. Deshalb habe ich auch schon einiges probiert. Aber irgendwie nicht wirklich durchgehalten. Klar, ein paar erste Erfolge gab es immer. Aber dann kam wahlweise ein Geburtstag, Weihnachten oder einfach das Wochenende und schon war’s vorbei. Oft habe ich mir gedacht: mir fehlt (dafür) die Willenskraft oder die Energie mit all den anderen Dingen in meinem Leben. Dann fange ich eben an, wenn es mal besser ist. Besser? Weniger Arbeit? Also im Urlaub möchte ich auch nicht dauern drauf achten was ich esse. Wann sonst noch?
Und so blieb das Thema ein Immerwährendes auf meiner Würde-ich-gerne-Liste.

Vor ein paar Woche dann hat es Klick gemacht – und ich habe es nicht mal gehört. „Geheimnisse erfolgreicher Veränderung: Dranbleiben leicht gemacht“ weiterlesen

Alles neu macht der August

Vor ein paar Tagen auf meinem Pinterest-Streifzug entdeckt und sofort als die perfekten Ordner-Rücken befunden. Diese wunderbaren schwarz-weißen Papierchen sind wie gemacht für mein „neues“ Büro und passen ideal, nicht nur zum neuen Teppich. „Alles neu macht der August“ weiterlesen

Weihnachtsgrüße

Weihnachtskarten schreiben ist immer wieder ein bißchen Überwindung, auch wenn ich dann im Schreib-Flow bin sobald ich angefangen habe. Dann vergehen schnell mal 2 Stunden und ein Stapel von 30 fertigen Kuverts liegt vor mir. Dann gönne ich mir einen Glühwein und bin froh, daß ich angefangen habe.

„Weihnachtsgrüße“ weiterlesen