Ein bißchen Schönheit muss sein

Die Pfingstferien sind vorbei. Kaum zurück bleibt mein Blick an den grandiosen Pfingstrosen im Garten hängen: was für ein Glück, dass sie noch blühen. Als wir in den Urlaub starteten waren die Knospen gerade vorm Aufblühen.

Ich liebe Pfingstrosen. Vor allem weiße, die duften. Erst hatte ich eine Vase mit einem Stück Naturschönheit auf dem Esstisch stehen. Auf dem Weg Montag Morgen in mein Büro der Gedanke: wo verbringst Du eigentlich mehr Zeit? Natürlich, am Schreibtisch. Und so wurde das gute Stück die Treppe runter getragen und fand ihren Platz auf dem gerade frisch aufgeräumten Schreibtisch. Alleine für diesen Anblick hatte sich die Stunde Aufräum-Arbeit gelohnt.

Ich muß zugeben, ich genieße es von ein bißchen Schönheit umgeben zu sein. „Ein bißchen Schönheit muss sein“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Gelassen durch die (Vor-)Weihnachtszeit – Der 4. Ultimative Tipp: Besondere Momente auskosten

Die Karten sind geschrieben – und wenn nicht, ist es jetzt auch egal. Der Kühlschrank ist voll – und wenn nicht, dann gibt es noch Gefrierschrank, Vorratskammer oder Tankstelle. Der Christbaum ist gekauft – und wenn nicht, dann zaubert eben eine Kerze festliche Stimmung. Wie auch immer, die Zeit der Erwartung und Vorbereitung ist am 24. vorbei. Die Geschäftigkeit auf den Straßen legt sich und drei Tage hält der Alltag den Atem an.

Der Weihnachtstrubel tritt so oft an seine Stelle: Kochen, Geschenkpapier entsorgen, Familienfrieden wieder herstellen und was sonst noch so ansteht. Und in alldem die aufblitzenden ganz besonderen Momente dieser Zeit. Liegt nicht darin der Zauber der Weihnachtszeit? „Gelassen durch die (Vor-)Weihnachtszeit – Der 4. Ultimative Tipp: Besondere Momente auskosten“ weiterlesen

6:30 Uhr – und der Tag fängt besser an als es scheint

Es ist morgens um 6:30 Uhr und ich bin schon unterwegs. Kommt herzlich selten vor, aber manchmal muß es eben sein. Einen Thermobecher mit Tee an meiner Seite und ich wache schön langsam auf – nach Frühstück und Brotzeit herrichten und auch mich selbst. Die Wunder der Kosmetikindustrie verdecken die Ausläufer der Müdigkeit.

Und ich fahre direkt in die Blaue Stunde. „6:30 Uhr – und der Tag fängt besser an als es scheint“ weiterlesen

Glücksmomente… N° 29

Ich bin glücklich …

… weil wir endlich mal wieder auf einer Hochzeit waren

… und alles gepaßt hat: die Location, das Wetter und ein glückliches Brautpaar

… weil wir ein Sommer-Wochenende im Chiemgau drausgemacht haben

… weil ich mich nach einer Woche endlich wieder von der Party erholt habe

… nach einem Vormittag mit meiner Lieblingsfotografin und Freundin

… obwohl ich im Juli viel weniger geschafft habe als ich mir vorgenommen hatte
„Glücksmomente… N° 29“ weiterlesen

Glücksmomente… N° 20

Ich bin glücklich …

… weil ich in einer traumhaften Gegend lebe, bei deren Anblick es mir auch nach vielen Jahren immer noch die Sprache verschlägt

… wenn ein Treffen mit einer lieben Freundin ganz spontan klappt – statt wochenlanger Vorausplanung einfach morgen

… weil mein kleines Chaos im Büro ein Zeichen von Kreativität ist (und es sich so leichter ertragen läßt 😉 ) „Glücksmomente… N° 20“ weiterlesen

Glücksmomente … N° 19

Ich bin glücklich …

… beim Fotobücher-Machen

… weil Muttertag und Hochzeitstag zusammenfallen

… über meine neuen Neon- und Pastell-Stifte

… wenn meine Blog-Beiträge ge-like-ed oder geteilt werden „Glücksmomente … N° 19“ weiterlesen