Meditieren leicht gemacht: Bunter April

Der April ist im Sauseschritt an mir vorbeigezogen. Drei Geburtstage und die Party eines März-Geburtstagskindes, und der ganz normale Arbeits- und Alltags-Wahnsinn: da war jede Minute rar. Genau deshalb habe ich versucht, mir meine Meditations-Minuten zu bewahren, manchmal mit dem Gefühl sie mir geradezu zu stehlen.

Wie in den Monaten vorher funktioniert der morgendliche Body-Scan am Schreibtisch gut (wenn er funktioniert 😉 ). Seit langem steht ein Malbuch für Erwachsene im Regal und wartet auf seinen Einsatz. Jetzt durfte es auch mal mitmachen. Abends auf dem Sofa die Farben spielen lassen, ganz in dem Moment versinken und keine Spülmaschine oder WhatsApp-Palim zu hören hat gut getan.

Was noch? Auch wenn es kleine Schritte sind: ich merke mehr und mehr,dass es mir gelingt innezuhalten. Mich manchmal wie von außen zu beobachten. Statt im gleichen Trott weiterzumachen schaffe ich es, den Kopf aus dem Sand zu stecken und zu überlegen was ich jetzt eigentlich tun sollte. Also zumindest ab und zu.

Ich erinnere mich öfter dran, einfach mal ein paar Mal tief durchzuatmen. Danach fühle ich mich tatsächlich anders. Besser. Klarer. Fokussierter. Konzentrierter.

Hört sich nicht spektakulär an – ist für mich aber total hilfreich. Das war eine meiner Hoffnungen. Schön zu sehen, dass sich etwas entwickelt, ohne dass ich zwangsläufig eine jeden-Tag-gleich-Routine einhalte. Auch das habe ich wieder erfahren: dazu bin ich zu freiheitsliebend. Mich in ein Korsett sperren lassen funktioniert nicht. Das bewirkt eher das Gegenteil.

Immer noch überlege ich, wie ich mich „überlisten“ kann, dran zu bleiben. Und probiere das eine oder andere aus. Dazu in Kürze mehr. #StayTuned

#MeditierenLeichtGemacht   #BodyScan   #MiniMeditaiton   #ZufriedenerLeben   #ErfolgreicherArbeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s