Gelassen durch die Vorweihnachtszeit – der ultimative Tipp N° 1: Freundlichkeit

Heute – 7:42 Uhr – im Radio spielt zum ersten Mal in diesem Jahr „Last Christmas“. In den letzten Tagen hat es schon geschneit und ich habe sogar einen Adventskalender per Post bekommen. Dankeschön!

Jetzt ist sie also wirklich bald da: die Vorweihnachtszeit. Wie in jedem Jahr kommt sie dann doch schneller als erwartet und der Blutdruck geht ob der vielen „Ich muß noch…“s immer öfter nach oben. Wo doch heuer alles in drei Advents-Wochen gepackt werden muß.

Und gerade deshalb ist jetzt genau die richtige Zeit sich zurückzulehnen und zu überlegen, wie der wieder zu dem wird was er sein sollte: Gelassenheit statt Hektik, Vorfreude statt To-Do-Listen-Abarbeiten.

Dazu gibt’s hier und heute den 1. ultimativen Tipp:
Mache den Advent zu einer Zeit der Freundlichkeit.

Was – noch was Zusätzliches? Keineswegs!

Der leichteste Weg glücklich zu sein, 
ist jemand anders glücklich zu machen.

Weil das alte Sprichwort „Geben ist seliger als nehmen“ immer noch gilt. Interessanterweise sogar bei Kindern. Eine kanadische Studie hat 2012 gezeigt: Kinder reagieren glücklich, wenn sie Süßigkeiten Geschenk bekommen – noch glücklicher sind sie jedoch, wenn sie diese Süßigkeiten weiter verschenken können.

Und nicht nur das: Freundlichkeit ist gut für’s Herz und das Immunsystem, baut Stresshormone ab und macht uns zufriedner . Außerdem verlangsamt es den Alterungsprozess. Wenn das keine Gründe sind!

Dabei geht es gar nicht um die großzügige Geldspende oder tagelange gemeinnützige Arbeit. Oft sind es die ganz kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Der Nachbarin von den frisch gebackenen (oder selbst gekauften) Plätzchen welche schenken. Jemandem Hilfe anbieten, der scheinbar nicht den Weg weiß. Jedem, dem man morgens begegnet ein freundliches Guten Morgen schenken. Einfach so, weil es gut tut. Ich lasse auch gerne mal den Euro im Einkaufswagen stecken. Die Auswahl ist riesig!
Einen lieben Menschen anrufen, mit dem man lange nicht mehr gesprochen hat.
Jemandem im Stau die Vorfahrt lassen, obwohl er warten müßte.
Jemandem ein Kompliment machen – oder zum Lachen bringen.

Lust auf mehr?
Dann ist mein etwas-anderer-Adventskalender das Richtige für Dich!
Der-etwas-andere-Adventskalender  als PDF zum Runterladen
24 Tage – 24 kleine Ideen freundlich zu sein.

Oder vielleicht der umgekehrte Adventskalender?
„Jeden Tag ab dem 1. Dezember ein neues haltbares Produkt (z.B. Honig, Müsli, Zucker, Hygieneartikel, Socken etc.) in eine Kiste packen und an Weihnachten zu einer Sachspenden-Annahmestelle bringen“.
Eine tolle Idee von Streetlife Wien.
Zur Nachahmung wärmstens empfohlen.

In diesem Sinne: einen guten Start in die Vorweihnachtszeit und ein gelassenes erstes Adventswochenende.

#ZufriedenerLeben   #GelassendurchdieVorweihnachtszeit   #Freundlichkeit #DeretwasandereAdventskalender

 

 

Ein Kommentar zu „Gelassen durch die Vorweihnachtszeit – der ultimative Tipp N° 1: Freundlichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s